Identification, modelling and assessment of retinal ganglion cell layer, retinal nerve fiber layer, and other retinal layers in healthy subjects and glaucoma patients using high definition optical coherence tomography (OCT-HR)
____________________________________________________________________

GESAMTPROJEKTLEITUNG:

Univ.-Prof. Dr. Clemens Vass, Department of Ophthalmology, Medical University Vienna und Univ.-Prof. Dr. Rainer Schubert, IBIA, UMIT

START:

März 2007


ZIELSETZUNG:

Die aktuell in starker Entwicklung beßndliche Technik der hochauflösenden optischen Kohärenztomographie ermöglicht die detaillierte, dreidimensionale Darstellung des mikrokopischen Aufbaus der Netzhaut (Retina). Ziel dieses Projektes ist es, auf der Basis von prototypischen OCT-HR-Geräten, die der Uniklinik für Ophthalmologie in Wien von der Firma Zeiss zur Verfügung stehen, ein Verfahren zu entwickeln, das eine Frühdiagnose und ein Staging des Glaukoms ermöglicht. Hierzu sind folgende Teilprobleme zu lösen:

  • Objektive, d.h. automatische Segmentierung der mikroskopischen Zellschichten in den OCT-HR-Datensätzen.
  • Indentifizierung und Analyse von Glaukom-assoziierten Merkmalen (z.B. Schichtdickenänderungen, -verteilung).
  • Aufbau eines statistischen raumzeitlichen Modells der Retina für den Glaukomverlauf.
  • Entwicklung und Validierung von Methoden zur Merkmalsextraktion und modellbasierten Klassifikation von individuellen Patientenbildern

Gesamtziel des Projektes ist die Entwicklung einer produktfähigen Software, die dem Kliniker eine objektive und weitgehend automatische Analyse und eine darauf aufbauende detaillierte Diagnose am individuellen Patienten erlaubt.


STAND:

Aktuell steht ein erster Algorithmus zur automatischen Segmentierung und Vermessung der Retinaschichten zur Verfügung. Für die Weiterentwicklung entsprechend der Zielsetzung werden derzeit Verhandlungen mit einem renommierten OCT-HR-Hersteller über einen entsprechenden Forschungsauftrag geführt. Weiterhin ist ein FWF-Forschungsantrag zur methodischen Entwicklung geeigneter modellbasierter Segmentations- und Klassifikationsverfahren in Vorbereitung.

 

Startseite

Aktuelles

Forschung

Publikationen

Kooperationen

Lehre

Mitarbeiter


zurück zur UMIT

zurück zu den Instituten