Intraoperative Schnelldiagnostik des Prostatakarzinoms und allgemeine Tumordiagnostik an (histo-)pathologischen Präparaten
____________________________________________________________________

Ziel:

Ursprünglich: Ergänzung/Ablösung der histologischen Schnellschnitt-Diagnostik bei Operationen des Prostatakarzinoms durch fluoreszenz- und ultraschall-basierte Messverfahren. Inzwischen Ausweitung auf allgemeine fluoreszenz- und bildbasierte Verfahren zur Untersuchung und Klassifikation (histo-)pathologischer Proben.


Kooperationspartner:

Fraunhoferinstitut für zerstörungsfreie Prüfverfahren (IZFP), Dresden, Prof. Dr. Jürgen Schreiber, DI Carola Gerich


Stand:

Auf Grundlage der bisherigen Ergebnisse konnte das IZFP eine Förderung durch ein internationales, gemischt industrielles und akademisches Konsortium realisieren, in deren Rahmen zunächst der bisherige Prototyp zur fluoreszens-basierten Diagnose des Prostata-Karzinoms zur Produktreife gebracht werden soll. Im Rahmen dieses Projektes soll eine gemeinsame Doktorandenstelle des FIZP und des IBIA die bildorientierten Komponenten optimieren. Die Dissertation steht kurz vor der Abgabe.

Startseite

Aktuelles

Forschung

Publikationen

Kooperationen

Lehre

Mitarbeiter


zurück zur UMIT

zurück zu den Instituten